Osijek: Ordnung muss sein

Kroatien ist ein demokratischer Rechtsstaat, der kurz vor dem Beitritt zur EU steht und in dem sehr streng darauf geachtet werden muss, dass die Gesetze eingehalten werden.

In der slawonischen Stadt Osijek ist ein Platz eingerichtet worden, auf dem ein Markt veranstaltet wird, auf dem man allerlei Waren erwerben kann. Es besteht selbstverständlich eine genau festgeschriebene Marktordnung, die von städtischen Ordnungskräften überwacht wird. Verstöße dagegen sind nicht möglich, außer die Händler ……………!

In den letzten Jahren hat sich eingebürgert, dass Personen die über kein oder nur ein geringes Einkommen verfügen, an den Zugangswegen zu diesem Markt eine Art von Straßenverkauf durchführen, obwohl sie dafür keine Genehmigung besitzen. Die genaue Herkunft der Ware ist nicht geklärt, die Mehrwertsteuer wird nicht entrichtet und die Einkommenssteuer natürlich ebenfalls nicht.

So geht das natürlich nicht! Wer von den Ordnungskräften erwischt wird, muss eine Strafe von 500 Kuna bezahlen und wer dazu nicht in der Lage ist, muss diese im Gefängnis absitzen.

Mehr dazu hier.

Ein Kommentar zu “Osijek: Ordnung muss sein”

  1. Erwin

    “Kroatien ist ein demokratischer Rechtsstaat, der kurz vor dem Beitritt zur EU steht und in dem sehr streng darauf geachtet werden muss, dass die Gesetze eingehalten werden.”

    Ich falle vor Lachen vom Stuhl…!

Einen Kommentar schreiben: