Rekordjahr für Tourismus im Gebiet des Kvarners

Das Jahr 2011 war für den Tourismus im Gebiet des Kvarners ein Rekordjahr. Von Januar bis Oktober d.J. wurden mehr als 2,1 Mio. Gäste und 11,7 Mio. Übernachtungen registriert. Das waren 8 bzw. 7 Prozent mehr, als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Beliebtestes Reiseziel war die Insel Krk mit 31,2 Prozent (3,6 Mio.) aller Übernachtungen. Es folgten die Insel Lošinj mit 16,8 Prozent, die Insel Rab mit 14,3 Prozent, die Riviera von Opatija mit 12,6 Prozent und die Riviera von Crikvenica mit 11,3 Prozent.

Die meisten Übernachtungen erfolgten mit 39,2 Prozent in Privatunterkünften. Gefolgt von Hotels mit 31,2 Prozent und Campingplätzen mit 26,3 Prozent.

Das Gebiet wurde hauptsächlich von Touristen aus Deutschland besucht (27,4 Prozent). Danach folgten die Slowenen mit 16,8 Prozent und die Österreicher mit 11,8 Prozent.

Damit haben in den ersten 10 Monaten des Jahres 2011 20 Prozent aller Kroatientouristen ihren Urlaub im Gebiet des Kvarners verbracht.

Von den touristischen Gemeinschaften wurde angekündigt, dass man durch verschiedene Massnahmen versuchen wird, dieses Ergebnis im kommenden Jahr ebenfalls zu erzielen bzw. noch zu übertreffen.

Einen Kommentar schreiben: