Wahlrecht der Diasporakroaten

Nach der kroatischen Verfassung und den entsprechenden Wahlgesetzen haben die im Ausland lebenden Kroaten der Diaspora das Recht an Präsidentschafts- und Parlamentswahlen teilnehmen zu können, wenn sie in das Wahlregister ihres Aufenthaltslandes, welches bei den Botschaften und Konsulaten geführt wird, eingetragen sind.

Aus ihren Verlautbarungen war in der Vergangenheit zu vernehmen, dass sie einen großen Wert darauf legen, auf diese Art und Weise die Politik ihres Heimatlandes mitbestimmen zu können.

Am gestrigen Sonntag war es wieder einmal soweit. Die Diasporakroaten hatten weltweit die Möglichkeit, an den kroatischen Parlamenswahlen teilzunehmen. Selbst in Peru, Neuseeland, Venezuela und China bestand die Möglichkeit dazu.

Der finanzielle Aufwand, der aus Steuermitteln aufgebracht werden musste, war dafür erheblich. Wie aus folgenden Zahlen zu erkennen ist, sollte darüber nachgedacht werden, ob dieses Recht in Zukunft abgeschafft oder eine Briefwahl eingeführt wird.

Land Wahllokale eingetr.Wähler Wähler Prozent
Deutschland 19 41.442 1.469 3,54
Österreich 2 10.974 218 1,99
Schweiz 3 9.971 184 1,85
Serbien 6 34.388 566 1,65
Slowenien 1 4.551 42 0,92
Bosnien-Herzegowina 30 263.435 16.902 6,42
Makedonien 1 1.922 195 10,15
Montenegro 2 3.031 230 7,59
USA 4 6.679 70 1,05

Die drei Diaspora-Abgeordnete gehören alle der früheren Regierungspartei HDZ an.

Ein Kommentar zu “Wahlrecht der Diasporakroaten”

  1. istra

    @ Soline
    Wie, was, hoher Aufwand? Heißt das, dass die im Ausland in “Diaspora” (Diaspora = religiöse oder ethnische Gruppen, die ihre traditionelle Heimat verlassen haben und unter Andersdenkenden lebend über weite Teile der Welt verstreut sind: na hoffentlich nicht!) auf Staatskosten mit Autobussen und Flugzeugen nach Kroatien zur Wahl gebracht werden? Oder heißt das, dass in Kroatischen Botschaftsräumen Wahllokale eingerichtet wurden und die Wähler auf Staatskosten einen Besuch zur Wahl in der Kroatischen Botschaft der Hauptstadt machen dürfen?
    Also, verstehe Einer die Kroaten!?

Einen Kommentar schreiben: