Das Projekt TNTL in Slawonien

Unter dem Projektnamen “TNTL” haben sich die ostslawonische Stadt Ilok und die Gemeinden Tovarnik, Tompojevci und Lovas am 8.12.2010 zusammengeschlossen und ein gemeinsames Büro für die internationale Zusammenarbeit dieser verhältnismäßig kleinen kommunalen Selbstverwaltungen zu gründen. Ihr Ziel war es, mit von der EU aufgelegten Unterstützungsfonds, wie z.B. IPARD, bereits vor dem offiziellen Beitritt Kroatiens zur EU Finanzhilfen zu erhalten, die zum wirtschaftlichen Aufschwung dieser Gegend beitragen, die besonders schwer unter unter den Folgen des Krieges von 1991 bis 1995 zu leiden hatte.

Das Büro ist von Fachleuten aus dem In- und Ausland unterstützt worden, um die notwendigen Anträge fachgerecht bei den zuständigen Stellen zu stellen.

Dabei ist mit mehreren Millionen Euro, umgerechnet auf die Bevölkerungszahl, die Gemeinde Lovas der absolute Spitzenreiter unter allen Städten und Gemeinden in ganz Kroatien.

Unter den oben angegebenen Linkhinweisen haben Gegner (lt. Referendum vom 22.1.2012 33,26 %) eines Beitritts von Kroatien zur EU die Möglichkeit sich konkret darüber zu informieren, welche Projekte in den Gemeinden Tovarnik, Tompojevci und Lovas mit Hilfe der EU bereits durchgeführt worden sind.

Einen Kommentar schreiben: