Wichtige Information für Bootsbesitzer

Bereits am 16.1.2012 teilte die “Wirtschaftskammer Österreich” folgendes mit:

“Boote müssen nach 18 Monaten erneut beim Zoll angemeldet werden.

Aufgrund des kroatischen EU-Beitritts verstärken kroatische Zollorgane bereits jetzt die Kontrolle vorübergehend eingeführter Wasserfahrzeuge. Dies geschieht teilweise auf Druck der EU, da in diesem Bereich in Kroatien ein großer Graubereich existiert.”

Mehr dazu hier.

Diese wichtige Information für ausländische Bootsbesitzer, ist von den einschlägigen Fachorganen bis jetzt weitgehend unbeachtet geblieben.

4 Kommentare zu “Wichtige Information für Bootsbesitzer”

  1. Luti

    Wieder eine Neue Schikane der Kroaten.

  2. skitnica

    Das ist keine Schikane, sondern ein GESETZ, früher ( ab1992 ) mußte mann als Ausländer sogar jedes Jahr zum Zoll um seine Einwinterung genehmigen zu lassen .

  3. Erwin

    Wesentlicher ist jedoch, dass ein versteuertes Gut (hier Boot) welches über 36 Monate außerhalb der EU (hier Kroatien) liegt – also aus der EU-Zone ausgeführt wurde – bei Wiedereintritt in die EU (hier Kroatien 2013) zum Zeitwert mehrwertsteuerpflichtig wird !
    Dies wissen die meisten Bootsbesitzer nicht und denken – wenn sie ihre MWSt mal bezahlt hatten – das sie damit problemlos den EU-Beitritt absolvieren können.
    Leider falsch – die voll kroatische MWSt (zum Zeitwert) wird fällig.
    Es hilft nur, mit dem Boot Kroatien für mind. 1 Tag zu verlassen (innerhalb der 3 Jahresfrist) und mit einem (möglichst amtlichen) Nachmweis wieder einzureisen.

    Bitte den Unmut über diese Regelung nicht an mir auslassen…
    :-)

    @ skitnica
    Natürlich ist es unsinnige Schikane – wo ist der Sinn?
    Rein/Raus ohne Kontrollmöglichkeit – bescheuert…

  4. denon

    Ja Erwin das ist richtig.
    Richtig ist auch z.B. wenn ein Auto oder irgendeine Baumaschine länger als 3 Jahre sich im Ausland (Drittland) befindet, ist bei Eintritt nach Österreich die Mwst wieder fällig.

Einen Kommentar schreiben: