Dramatischer Zwischenfall vor Baška

Wenige Kilometer vor dem Touristenort Baška auf der Insel Krk, hat sich Vorgestern ein dramatischer Zwischenfall ereignet. Ein 44- jähriger Einwohner führt schon längere Zeit einen Streit mit dem kommunalen Unternehmen Ponikve d.o.o., bei dem es um Probleme mit einem Abwasserkanal geht.

Seine Einwände sind nicht beachtet worden und aus diesem Grund hat er am Nachmittag des 5.3.2012 mit seinem Auto eine enge Flußbrücke vor Bakar blockiert. Anschließend hat er die Polizei angerufen und damit gedroht, sich und sein Fahrzeug mit Hilfe eines mitgebrachten Kanisters Benzin anzuzünden. Außendem teilte er mit, dass er bewaffnet sei.

Die aus der Stadt Krk herbei geeilte Polizei, mit dem stellvertretenden Polizeichef an der Spitze, hat nach ihrem Eintreffen erst einmal dafür gesorgt, dass die anderen Verkehrsteilnehmer nicht in Gefahr geraten konnten. Danach ist es dem Polizeibeamten in einem ruhigen und sachlichen Gespräch gelungen, den Täter von seinem Vorhaben abzubringen und es aufzugeben. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen einer Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Bei der Waffe handelte es sich nur um ein Luftgewehr.

Einen Kommentar schreiben: