Straßenbahn in Pula

Im Jahr 1897 hat das österreichische Eisenbahnministerium dem einheimischen Ingenieur Rudolf Urbanitzky den Auftrag erteilt, in der damals unter kaiserlicher Verwaltung stehenden Hafenstadt Pula, mit der Planung von zwei Straßenbahnlinien zu beginnen. Die Bauarbeiten begannen im Jahr 1902. Nach ein paar Testläufen wurden sie gestern vor 108 Jahren, am 24.3.1904 feierlich eröffnet und vier Monate nach ihrer Inbetriebnahme sind bereits 410.000 Fahrgäste gezählt worden.

Durch diesen Erfolg ist die Idee geboren worden, auch einen Ausbau der Strecken nach Fažana und Vodnjan vorzunehmen.

Nach Ende des 1. Weltkrieges hat Pula viel von seiner wirtschaftlichen Bedeutung verloren und am 16.6.1934 wurde unter italienischer Verwaltung der Straßenbahnbetrieb wieder eingestellt.

Historische Fotos zu diesen Straßenbahnen sind hier zu sehen.

Einen Kommentar schreiben: