Zdravko Mamić fordert Änderungen beim HNS

Der Präsident des Fussballklubs Dinamo Zagreb und Mitglied des Vorstands des kroatischen Fußballverbandes HNS, Zdravko Mamić, hatte heute zu einem Pressegespräch nach Zagreb eingeladen, um die Öffentlichkeit darüber zu informieren, welche Meinung er zur personellen Zukunft des Verbandes hat.

In der von ihm bekannten Art, die wie immer wort- und gestenreich war, hat er gefordert, dass nach dem EM 2012 in Polen und der Ukraine, in der Führungsspitze des Verbandes aus seiner Sicht ein Wechsel stattfinden müsse. Darauf habe man sich jetzt schon vorzubereiten.

Dazu gehöre auch die Trainerfrage, denn der derzeitige Nationaltrainer Slaven Bilić habe ihm nach einer Operation in Lovran gesagt, dass er nach diesem Turnier nicht mehr für die Nationalelf zur Verfügung stehen wird. Einen Namen für seinen Nachfolger nannte er nicht.

Anders war es bei der Position des amtierenden Verbandspräsidenten Vlatko Marković, von dem er erwartet, dass er nach der EM sein Amt freiwillig zur Verfügung stellt. Mit den Kandidaten Duško Grabovac aus Rijeka und Igor Štimac aus Split habe er keine Probleme. Sein Favorit sei aber der frühere Nationalspieler Davor Šuker.

Seinen Sinneswandel bezüglich Igor Štimac, dessen Wahl er im Feburar 2011 vehement verhindert hat, hat er heute nicht erklärt.

Einen Kommentar schreiben: