Berufungsverhandlung Gotovina und Markać

Am 15.4.2011 hat der Sondergerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) in Den Haag, die ehemaligen kroatischen Generäle Ante Gotovina zu einer Gefängnisstrafe von 24 und Mladen Markač von 18 Jahren verurteilt. Sie sollen bei der Befreiung der von Serben besetzten Krajina (Operation Oluja) dafür verantwortlich gewesen sein, dass Kriegsverbrechen begangen wurden.

Gegen dieses Urteil haben ihre Anwälte fristgerecht einen Revisionsantrag gestellt und diesen ausführlich begründet.

Am kommenden Montag, dem 14.5.2012 beginnt vor der Berufskammer des Gerichts eine erneute Verhandlung und es bleibt abzuwarten, ob von ihr weiteres Entlastungsmaterial zur endgültigen Urteilsfindung anerkannt wird.

Prominente kroatische Rechtsanwälte gehen aus verschiedenen Gründen davon aus, dass es zu keiner Verminderung der Haftstrafen kommt.

Einen Kommentar schreiben: