Flugzeugunglück am 23.5.1971 auf dem Flughafen Rijeka

Am 23.5.1971 ist eines der grössten Flugzeugunglücke in der Geschichte von Kroatien passiert. Ein Flugzeug vom Typ Tupolew Tu-134A der Fluggesellschaft “Aviogenex”, ist nachdem es aus London kommend auf dem Flugplatz von Rijeka in Omišalj aufgesetzt hatte, in Brand geraten und unmittelbar darauf explodiert. Dabei sind 78 von 83 Insassen ums Leben gekommen.

Zu den Opfern gehörte auch der aus Omiš in Dalmatien stammende Schriftsteller und Texter Josip Pupačić, sowie seine Ehefrau und seine Tochter.

Die Unfallursache soll eine zu starke Bura gewesen sein.

Erst sechs Tage nach diesem schwerem Unglück,  konnte der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden.

Quelle: Radio OK

Hier der Unfallbericht in englischer Sprache.

Einen Kommentar schreiben: