HAC und ARZ haben Schulden in Höhe von 27 Mrd. Kuna

Nach Angaben des kroatischen Ministers für das Meer, Verkehr und Infrastruktur Siniša Hajdaš-Dončić (SDP), befinden sich die beiden staatlichen Autobahn-betreibergesellschaften Hrvatske Autoceste d.o.o. (HAC) und Autocesta Rijeka – Zagreb d.d. (ARZ) in einer schwierigen finanziellen Situation. Der gemeinsame Schuldenstand beträgt 27 Mrd. Kuna.

Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, werden die dafür fälligen Zinsen durch die Einnahmen aus der Autobahngebühr nicht aufgebracht und der fehlende Betrag muss aus dem normalen Staatshaushalt d.h. durch alle Steuerzahler aufgebracht werden.

6 Kommentare zu “HAC und ARZ haben Schulden in Höhe von 27 Mrd. Kuna”

  1. Anfang

    Im Zusammenhang mit dem Autobahnbau in Kroatien muss man sich die Frage stellen, wer davon am meisten profitiert.
    Diesen schnellen Autobahnbau konnte sich Kroatien nicht leisten und ich als Tourist bin gerne bereit mehr zu zahlen, damit ich schnell und sicher mein Urlaubsziel in Istrien erreichen kann.

  2. Likafreund

    Als Bewohner der Lika freue ich mich über die Autobahn Zagreb-Split, egal was sie gekostet hat und wieviel Geld die Steuerzahler aufzubringen haben.
    Ich zahl eh keine Steuern und ich wäre doch blöd wenn ich für die von mir in meiner Landwirtschaft erzeugten Sachen Steuern zahlen würde.

  3. Ivo S.

    Jawohl, Likafreund, Du bist ein richtiger Kroate. Solche Leute wie Dich braucht unser Land und die Partei. Keine Wendehälse wie dieser Blogbetreiber, dieser falsche Fuffziger. Der hat uns früher auch aus voller Inbrunst gewählt und jetzt tut er so als hätte er mit uns, der HDZ nichts zu tun und zensiert uns sogar, dieser Möchtegern-Linke. Schande sowas. Hätte es früher, nach dem Krieg nicht gegeben!

  4. Mrvica

    Ivo S.Anhand deiner oben gemachten Aussage,kennst du den Blogbetreiber pesöhnlich.
    Wohl eher nicht,
    sonst würdest du nicht so einen Schwachfug von dir geben.
    Zur HDZ schreibe ich hier lieber nichts,das würde den Staftatsbestand der öffendlichen Beleidigung auslösen.Nur soviel,noch nie hat eine politische Partei ihre Wähler so verarscht wie die HDZ.

  5. Soline

    @Ivo S.
    Gestern und heute sind Kommentare von Ihnen hier eingegangen, die, weil Sie sich darin vulgär ausrückten, leider nicht veröffentlicht werden konnten. Mit solchen Äusserungen sind Sie in dem Forum, aus dem man Sie bereits kennt, besser aufgehoben.

    Im übrigen wird auf die Blogregeln hingewiesen, dass Kommentare nur veröffentlicht werden, wenn der Absender eine nachvollziehbare E-Mailanschrift angegeben hat.

  6. Soline

    @Ivo S.

    Haben Sie Probleme beim Lesen?
    Aus diesem Grund noch einmal der Hinweis:
    Im übrigen wird auf die Blogregeln hingewiesen, dass Kommentare nur veröffentlicht werden, wenn der Absender eine nachvollziehbare E-Mailanschrift angegeben hat.

Einen Kommentar schreiben: