Touristischer Geheimtipp in Kroatien

Für die meisten Touristen ist die kroatische Adria-Küste das Traumziel ihrer Urlaubswünsche und es ist ihnen nicht bekannt, dass es im Landesinneren, z.B. weniger als einhundert Kilometer von der Küste entfernt Gebiete gibt, die in ihrer Schönheit mit anderen von der Küste schnell erreichbaren Festlandszielen sehr gut konkurrieren können. Vergleiche mit Zielen im Landesinneren der der Türkei, Griechenland, Italien, Frankreich, Spanien oder deren Kanarischen Inseln, sind durchaus angebracht.

Bei einem dieser Ziele handelt es sich um das touristische Zentrum “Bjelolasica” zwischen Novi Vinodolski und Ogulin gelegen. In 620 Metern Meereshöhe haben die Besucher die Möglichkeit eine Luft und Ruhe genießen zu können, die man an anderen Orten selten antreffen kann. Auf befestigten Wegen sind Wanderungen in die Umgebung möglich, bei der die Gelegenheit besteht, die für diese Gegend typische Tier- und Pflanzenwelt erkunden zu können. Außerdem besteht der Vorteil, dass an heißen Sommertagen erträglichere Temperaturen anzutreffen sind, die für eine Entspannung sorgen können.

Als zusätzlichen Ausflug bietet sich bei dieser Gelegenheit ein Besuch der historischen Stadt Ogulin an, die in wenigen Minuten mit dem Auto erreichbar ist. Deren Ortskern ist in den letzten Jahren erneuert worden und mancher Besucher von ihr hat nach ihrer Besichtigung gemeint, dass er erst danach “das richtige Kroatien” gesehen habe.

Es gibt ein Angebot, bei dem in einem Pavillion des touristischen Zentrums Bjelolasica für  zwei Personen und zwei Übernachtungen, mit Mittag- oder Abendessen 1.050 Kuna bezahlt werden müssen. Im Moment ist ein begrenztes Sonderangebot verfügbar, bei dem nur 495 Kuna zu zahlen sind.

Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: