Traum oder Wirklichkeit?

Wie die Zeitung “Novi List” in ihrer heutigen Ausgabe schreibt, hat gestern der Geschäftsmann und frühere kroatische Wirtschaftsminister Davor Štern, gemeinsam mit einer Gruppe von deutschen Geschäftsleuten aus München, das Gelände der Werft »3. maj« in Rijeka besichtigt. Dabei wurden auch Gespräche mit Mitgliedern des Aufsichtsrates geführt, wobei es um die Frage ging, ob in Zukunft Teile des Kampfflugzeuges “Eurofighter Typhoon” von diesem Unternehmen produziert werden sollen und es damit wie geplant, privatisiert werden kann.

Es bleibt jetzt abzuwarten, ob es sich dabei um einen Traum handelt oder ob dieser Plan tatsächlich realisiert wird.

Einen Kommentar schreiben: