Unmögliche Zustände in Poreč

Die touristische Gemeinschaft der Ferienstadt Poreć in Istrien schreibt:

“Die mediterrane Gegend, das milde Klima, fruchtbare Böden und eine üppige Vegetation haben dazu beigetragen, dass Poreč zu einem einzigartigen Urlaubsziel geworden ist. Dank der natürlichen Reichtümer, der sauberen Luft und dem sauberem Wasser, deren Qualität regelmäßig gemessen und bereits dreißig Jahre lang überwacht wird, können Sie das Meer sowie das Landesinneren Istriens genießen.” Mehr dazu hier.

Hier ist zu sehen, wie “sauber” das Meerwasser in Wirklichkeit ist und es soll dazu auch noch erbärmlich stinken.

Dem Autor der Information ist zu empfehlen, die Zeitung “Glas Istre” unter dieser Rubrik über die derzeitigen Zustände zu informieren.

Ein Kommentar zu “Unmögliche Zustände in Poreč”

  1. Konni

    Hallo Soline,

    wir sind deiner Empfehlung gefolgt und haben an “Glas Istre” berichtet.
    Sind mal gespannt, ob eine Reaktion erfolgt, werden dann darüber berichten.

    Gruß
    Wolfram und Konni

Einen Kommentar schreiben: