Vier deutsche Bootsfahrer gerettet

In der vergangenen Nacht hat sich in der Bucht von Podstine auf der Insel Hvar gegen 1:00 Uhr, eine 11 Meter lange Charterjacht im Besitz der Firma Emelgo d.o.o., wegen des bestehenden Sturms aus der Verankerung gelöst und ist am Ufer gestrandet. Wie das zuständige Ministerium mitteilte, ist keiner der vier deutschen Besatzungsmitglieder verletzt worden.

Die Bergungsarbeiten der Jacht sind heute unter der Leitung des Hafenkapitäns von Split und seiner Vertretung von Hvar, mit Mitarbeitern des Charterunternehmens Waypoint d.o.o., Split durchgeführt worden. Umweltschäden sind zum Glück nicht festgestellt worden.

2 Kommentare zu “Vier deutsche Bootsfahrer gerettet”

  1. Renči (R. Mayer)

    Diese Segler wurden – wie immer in unserer Bucht üblich – von den Einheimischen gewarnt und zum Verlassen der Bucht wg. der bevorstehenden Pulentata aufgefordert. Die Antwort war: Im Wetterbericht sei darauf hingewiesen worden, daß der Wind zum Abend hin drehen würde.
    Wir können wirklich nur empfehlen, diese Anlegestelle bei Wind aus Nordwest zu meiden – und den Rat der Einheimischen anzunehmen.

  2. PINTA

    wer diese gegend kennt, wird bei NW in keine auflandige bucht gehen!
    besonders im kanal zwischen sv.klement und hvar, verstärken sich der NW-wind und die wellen!

Einen Kommentar schreiben: