Viel Arbeit für Wasserschutzpolizei

In der Zeit vom 20. bis 23.6.2012 hat die Wasserschutzpolizei der Gespanschaft Primorko-Goranska die Zahl ihrer Kontrollen erhöht.

Dazu gehörten auch die Gewässer im Seegebiet der Inseln Krk, Cres, Rab und Lošinj.  Dabei mussten Bootsfahrer aus Kroatien, Slowenien, Großbritannien, Italien und Deutschland, wegen der Begehung einer Ordnungswidrigkeit bestraft werden. Bei einem Bootsfahrer aus Ungarn wurde am 24.6.2012 festgestellt, dass er nicht im Besitz des gesetzlich vorgeschriebenen Führerscheins war.

Der Einsatz des Polizeibootes P-115 hat sich in dieser Zeit ganz besonders bewährt.

Einen Kommentar schreiben: