Zwischenentappe der Bauarbeiten in Mali Lošinj fertiggestellt

Vor fünf Monaten ist damit begonnen worden die 400 Meter lange Hafenanlage “Priko” von Mali Lošinj zu erneuern. Nach Angaben von Pressesprecherin Martina Krajina-Mršo konnte sie gestern erstmalig von Fahrzeugen befahren werden.

Mit der endgültigen Fertigstellung, die Investitionskosten von 27 Mio. Kuna erforderlich machten, wird bis Ende der Woche gerechnet. Ob ab diesem Zeitpunkt auch die Liegeplätze für Jachten im Stadthafen, unter der Regie der Hafenverwaltung zur Verfügung stehen werden, ist noch nicht bekannt geworden.

Ein Kommentar zu “Zwischenentappe der Bauarbeiten in Mali Lošinj fertiggestellt”

  1. meins

    …. wir waren gestern in Losinj, das ist ein zur Zeit nur noch eine stinkende, stehende Kloake…. die Geruchsbelästigung in der Nacht ist unerträglich…
    und dafür werden einem noch 15 kn pro Meter für das Anlegen am Steg
    berechnet….
    kein Sanitäranlage, und nach Auskunft des Kassierenden auch nächstes Jahr noch nicht…
    ich werde Losinj künftig nur noch meiden.

Einen Kommentar schreiben: