Erfolgreicher Fährhafen in Stinica

Am Dienstag, dem 3. Juli 2012 ist von Kroatiens Ministerpräsident Zoran Milanović der neue Fährhafen vom Festland zur Insel Rab eröffnet worden. Mehr dazu hier.

In den Vorjahren musste zu dieser Jahreszeit mit Wartezeiten von mehr als einer Stunde gerechnet werden. Wie heute Mittag von der zuständigen Hafenverwaltung Senj und der Reederei Rapska Plovidba d.d.mitgeteilt wurde, hat diese heute Vormittag höchstens 15 Minuten gedauert.

Ein Kommentar zu “Erfolgreicher Fährhafen in Stinica”

  1. hans

    hallo
    wenn man nur eine stunde auf die fähre hätte warten müssen, hätten wir im sommer gejubelt- voriges jahr im juli, war am samstag eine wartenzeit – trotz der “barbart” von über 7 stunden. die gäste standen ganz oben auf der bundesstraße ( es war schon zwischendurch recht gefährlich). der neue hafen glänzt damit, dass es nichts gibt, es gibt bis dato keine toilette, es gibt kein restaurant. im winter, wenn die buro wieder ordentlich blasen wird, werden wir ja sehen, ob der fährbetrieb länger in betrieb sein wird, als wie gehabt und wo man seine zeit verbringen kann, bis die fähre kommt. von einer wartezeit von 15 min kann nur jemand träumen, der nie nach rab fährt, oder auf den die fähre wartet.

Einen Kommentar schreiben: