Feuer in der Marina von Punat

Wie u.a. HRT berichtete hat der gestrige Grossbrand in der Marina von Punat 20 Yachten zerstört, wobei glücklicherweise keine Personen zu Schaden kamen.

Zur Frage der Ursache wird berichtet, daß eine fehlerhafte Elektroinstallation auf einem Boot im Trockendock das Feuer verursacht haben soll. Trotz einer Distanz von 40 Metern bis zum Meer hat die Bora das Feuer von dort zu den anderen Booten ausgebreitet. Das Feuer wurde zwar zu einem Zeitpunkt entdeckt, als erst drei Boote brannten, aber wegen des starken Windes konnte auch die Feuerwehr nicht verhindern, daß es sich auf insgesamt 20 Yachten, deren Besitzer mehrheitlich Ausländer sind, ausbreitete.

8 Kommentare zu “Feuer in der Marina von Punat”

  1. Andreas Benz

    Das ist aber kein schönes Weihnachtsgeschenk!!

    Sretan Bozic! Frohe Weihnachten an alle Mitleser!!

  2. PINTA

    warscheinlich war es wieder einmal ein E-landanschluß (zum batterie laden) der nicht entfernt wurde!

  3. Erwin

    Tolle Marina, die es erst schaft bei dem Brand von 3 (!) Booten einzugreifen….
    Ein Boot brennt ja auch wirklich völlig rauchfrei und unauffällig….

  4. Dem Soline sein Sohn

    @Erwin: bei starkem Wind sieht man nunmal nicht mehr allzu viel vom Rauch…

  5. Erwin

    ne, klar – wenn das “Wachpersonal” schläft und in einer warmen Bude sitzt natürlich nicht…

  6. felix

    hi Ihr Besserwisser ,
    ich bin Betroffener, mein Boot ist am Steg verbrannt.
    Zur Lage:
    Technischer Defekt an einer von einer DEUTSCHEN Fachfirma eingebauten
    Solarplatte, Schmorbrand im Kabel ( von DEUTSCHEM Monteur eingezogen)
    1 Explosion von 900 Liter Benzin. Abstand von Boot zuu Boot am Steg
    2 Fender breit. Uhrzeit des Unglücks 5 Uhr 30 ( erste Exlposion)
    Letzte nachweisliche Kontrolle des Matrosen an unserm Streg 5 Uhr
    (Stechuhr) Bora 4-5 zu dieser Zeit anhaltend bis der Brand um 9 30 gelöscht war. Wer von Euch Warmduschern würde näher als 200 Meter rangehen, wenn nach und nach cxa. 20.000 L Sprit explodieren??
    Also immer den Ball schön flachhalten, wenn man NIX ne Ahnung hat.

  7. Erwin

    So ein blödsinn…
    Bis “900 Liter” Kraftstoff explodieren muß ein Boot schon einige Zeit -sehr- heftig brennen. Ein Boot besteht überwiegend aus extrem stark (schwarz)rauch entwickelndem Material. Diesen Rauch sieht man auch bei starkem Wind gut!
    Das bei bereits brenneden Booten und erfolgten Explosionen nicht mehr viel zu retten ist, war nicht Inhalt meiner Kritik. Ein so auffälliger Brand darf gar nicht erst unbeobachtet bis zur Expolsion des Kraftstofftankes fortschreiten.
    Das ist genau die “Dienstleistung” die ein angeblicher Wachdienst anbietet…!

  8. Michael Gerdiken

    hallo felix,
    mein boot lag auch an d3-10
    es gibt jetzt nach ca 6 Monaten ein neues gutachten .
    Auftraggeber ist die Versicherung des bootes von dem der brand ausgelöst seien soll. in diesem gutachten gibt es eine ganz andere teorie zur Ursache.
    Versicherungen wollen halt nie bezahlen.

Einen Kommentar schreiben: